Mit der Auszeichnung zum „hülsta-Händler des Jahres 2018“ ist das Familienunternehmen Hofmeister für seine herausragenden Leistungen belohnt worden. Im Rahmen einer exklusiven Abendveranstaltung am Donnerstag, 1. Februar, im Erlebnis-Wohnzentrum in Sindelfingen mit Live-Musik, großen Gewinnspiel und ausgewählten Premium-Partnern, wurde der Preis feierlich überreicht. Das Preisgeld von 5.000 Euro spendet das Unternehmen an das Inklusions-Projekt der Sportvereinigung Böblingen.

Das Familienunternehmen Hofmeister, das 1892 als Bau- und Möbelschreinerei gegründet wurde und heute durch Frank Hofmeister bereits in der 4. Generation geführt wird, erhält im Jahr 2018 eine ganz besondere Auszeichnung.


Eine ganz besondere Auszeichnung, die Ansporn gibt

Durch den überzeugenden Rundum-Service und der höchsten Beratungskompetenz wurde Hofmeister, als einziges Möbelhaus in ganz Deutschland, vom bekannten Möbelhersteller hülsta zum „hülsta-Händler des Jahres 2018“ ausgewählt. Denn Hofmeister konnte sich gegenüber dem Wettbewerb durch die besondere und topaktuelle Präsentation, die herausragende Art und Weise der Aufbereitung der Kollektionen, die qualifizierte Ausbildung der Verkäufer und den persönlichen Service, der weit über Beratung und Verkauf hinausgeht, beweisen. „Hofmeister schafft so für Kunden viele Mehrwerte, um hülsta-Wohnträume auf höchstem Niveau zu realisieren. Dies schätzen wir und würdigen unsere ausgezeichnete Partnerschaft mit dem Titel ‘hülsta-Händler des Jahres 2018‘“, erklärt hülsta-Geschäftsführer Andreas Bremmer. Der Möbelhersteller ist besonders stolz darauf, den Preis einem traditionsreichen Unternehmen zu geben, das bereits seit so langer Zeit mit ihren Werten am Markt besteht. Bremmer: „Das hört man nur noch selten. Umso bedeutender ist diese Auszeichnung.“

Der untern Kennern der Möbelbranche als „Oscar der Möbelbranche“ bekannte Preis, hat eine besondere Bedeutung hinsichtlich der Kooperation zwischen Händler und Hersteller. Die Marke hülsta steht für ausgezeichneten Komfort, höchste Qualität und besondere Nachhaltigkeit – Werte, die auch die Philosophie von Hofmeister prägen. „Die Marke hülsta passt zu uns. Hülsta und Hofmeister, das ist gute Zusammenarbeit seit der ersten Stunde. Der respektvolle Umgang auf Augenhöhe, die ausgezeichneten Weiterbildungen der Einrichtungsberater am hülsta-Standort in Stadtlohn und der partnerschaftliche Austausch sind nur drei Gründe, warum wir hülsta als Partner sehr schätzen“, sagt Frank Hofmeister, Geschäftsführer der Hofmeister Gruppe.

Doch auf den Lorbeeren ausruhen, kommt für den Möbelhändler nicht in Frage. Viel mehr ist der Preis ein Ansporn und gibt Hofmeister den Auftrag, die Qualität in Service und Leistung weiter zu steigern. Dies bedeutet auch, den Kundenbedürfnissen stets gerecht zu werden. Besonders in einer schnelllebigen Zeit, in der immer mehr Menschen nach Sicherheit und persönlichen Zuspruch suchen, sieht Hofmeister die Chance, sich noch besser als stationärer Handel in der Region zu platzieren. Ohne dabei die Entwicklungen des Online-Handels außer Acht zu lassen.


Erstklassige Abendveranstaltung mit feierlicher Verleihung

Die Verbindung und die Nähe zum Kunden stärkt auch die exklusive Abendveranstaltung, die im Rahmen der Auszeichnung am Donnerstag, 1. Februar 2018, im Erlebnis-Wohnzentrum in Sindelfingen stattfand. Rund 750 geladene Gäste konnten eine einzigartige Kulisse im Zeichen eines First Class Fluges erleben.

Mit der Boarding-Card am Check-In von Stewardessen empfangen und durch weitere Crew-Mitglieder mit Häppchen und Getränken versorgt, genossen die Gäste die festliche Atmosphäre. Rund um die „Spindel“ stellten elf Premium-Partner, unter anderem aus den Bereichen Mode, Beauty, Lifestyle und Automobil, ihre Hochwertprodukte für die Gäste zum Anschauen und Versuchen zur Verfügung. Das große Gewinnspiel mit gesponserten Preisen der Partner fand ebenfalls großen Anklang.
Gleich zu Beginn der Veranstaltung stand die große Überraschung, die bislang geheime Auszeichnung zum „hülsta-Händler des Jahres“, im Mittelpunkt. Frank Hofmeister und Michael Renner, Gesamtvertriebsleiter und Prokurist von Hofmeister, nahmen die Urkunde von Andreas Bremmer entgegen. Michael Renner: „An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken, die dies durch ihre tägliche Arbeit erst möglich machen.“

Neben der Urkunde beinhaltet die Auszeichnung auch ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. „Dieses Geld möchten wir jedoch nicht selbst einkassieren. Viel mehr wollen wir andere Menschen in der Region in ihren sozialen Projekten unterstützen“, erläutert Frank Hofmeister. Im Zuge dessen übergibt der Geschäftsführer des Möbelhändlers das Preisgeld direkt weiter an die Sportvereinigung Böblingen, die durch ihr Inklusions-Projekt geistig behinderten Sportler eine intensive Betreuung in ihren täglichen Sporteinrichtungen ermöglicht. Geschäftsführer der Sportvereinigung Böblingen Harald Link, der gemeinsam mit Projektinitiatorin Ina Majer und Halilkaan Yigi, einem Athleten des Special Olympics Team, den Scheck empfing, ist glücklich über diese Unterstützung, die bereits durch eine lange Partnerschaft geprägt ist.

Nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung heizte der Live-Act Trevor Jackson die Stimmung richtig an. Der in New York geborene Soul Rock Musiker brachte mit bekannten Hits die Zuschauer zum Tanzen und Mitsingen. Anregende Gespräche, tolle Programmpunkte und die Vielfalt an Premium-Partnern machten dies zu einem rundum gelungenen Abend für Hofmeister und Gäste. Eine Veranstaltung, die bereits zu Beginn des Jahres – auch mit Hinblick auf das fünfjährige Bestehen des Standortes Sindelfingen – viele weitere Erlebnisse mit Hofmeister verspricht.