• über 125 Jahre Erfahrung
  • große Auswahl
  • Kompetenter Service
  • noch mehr Auswahl in unseren Filialen
  • Günstige Preise
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
1 von 2
1 von 2

Die perfekte Kombination aus Matratze und Lattenrost

Schlafend verbringt der Mensch einen großen Teil seines Lebens. Legen Sie beim Kauf eines Bettes, nicht nur Wert auf das optisch schöne Gestell, sondern beachten Sie das Innenleben. Die Matratze ist der Teil der direkt mit Ihnen in Verbindung steht und sollte somit den höchsten Komfort bieten. Die Funktion der Matratze wird vom passenden Lattenrost ideal unterstützt und bildet ein Duett das Ihnen schöne Träume beschert.

Sie erhalten Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden, Zusammensetzungen und mit verschiedenen Bezügen. Der Härtegrad gibt Ihnen an, wie hart oder weich die Matratze ist. Die Angaben unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller, da es keine geregelte Norm gibt. Gehen Sie Grundsätzlich aber von vier unterschiedlichen Härtegraden aus.

H1 = weich
H2 = mittel
H3 = hart
H4 = sehr hart

Der zu Ihnen passende Härtegrad, hängt von drei Faktoren ab. Ihrem Körpergewicht, der Körpergröße und auch von der bevorzugten Schlafposition. Achten Sie auf eine gerade Linie zwischen Ihrem Kopf und dem Steißbein, um Ihrem Körper eine optimale Schlafposition zu bieten. Doppelbetten erhalten Sie mit einer Matratze oder zwei einzelnen. Wir empfehlen bei Doppelbelegung des Bettes auf zwei separate Matratzen zurückzugreifen. Jeder Mensch ist ein Individuum und hat dementsprechend unterschiedliche Bedürfnisse, die auch im Schlaf garantiert werden sollen.

Das Matratzeninnenleben variiert je nach Aufbau. Unterschieden werden dabei Federkernmatratzen, Schaummatratzen, Latexmatratzen und Viscoelastische Matratzen.

Federkernmatratzen sind die wohl beliebtesten Matratzen denen wir vertrauen. Das klassische Modell gibt es in zwei unterschiedlichen Grundvarianten die variiert werden. Bonellfederkernmatratzen bestehen aus einzelnen Federn die an der Unter- und Oberseite miteinander verbunden werden und somit ein festes Konstrukt bilden. Bei Taschenfederkernmatratzen werden kleinere aber dafür mehr Federn verbaut, die in einzelnen Taschen zusammengefügt werden. Aufgefüllt wird der Zwischenraum mit unterschiedlichen Polsterungen, die in der Gesamtkombination den Liegekomfort der Matratze bestimmen. Eine aus Federn bestehende Liegefläche ist sehr atmungsaktiv und versorgt die Matratze kontinuierlich mit Luft. Für Schlafende, die das Problem haben nachts leicht zu schwitzen, eignet sich dieses Modell daher ganz besonders. Federkernmatratzen sind durch Ihre Beschaffenheit nicht für unruhige Schläfer geeignet. Die Federn geben bei Bewegung eine leichte Schwingung ab und federn mit. Mit einem stabilen Lattenrost, wirken Sie dieser Federung entgegen.

Eine gefragte Matratzenart ist die aus Kaltschaum bestehende. Kaltschaum gilt als sehr Anpassungsfähig und schmiegt sich Ihrer Körperform an. Dieses Innenleben eignet sich daher für alle Schlafpositionen, da die natürliche Form der Wirbelsäule dabei unterstützt wird. Achten Sie auf einen geeigneten Härtegrad, um nicht zu tief in die Matratze einzusinken und bestimmten Körperteilen eine stützende Funktion zu bieten.  Der Kaltschaum besteht aus mehreren Matratzenschichten und ist außerdem mit unterschiedlicher Zonenanzahl erhältlich. Die verschiedenen Zonen gewährleisten für jede Körperpartie die individuelle Stützfunktion und garantieren Ihnen so einen angenehmen und erholsamen Schlaf. Schaummatratzen sind durch die fehlende Federung geräuschlos und somit für aktive Schläfer ideal geeignet. Bei unruhigen Nächten, lassen Sie Ihren Partner dennoch schlafen. Für leicht schwitzende Personen sind Schaummatratzen eher ungeeignet, da diese durch die hohe Wärmeisolation einen wärmenden und wohligen Charakter haben.

Allergiker aufgepasst. Eine Latexmatratze ist besonders hygienisch und gibt Milben keine Chance. Latex ist aufgrund der Zusammensetzung für Milben ein unattraktives Gebiet, in dem sie sich kaum aufhalten. Latexmatratzen gewährleisten auch Allergikern eine angenehme Nacht. Das Material  nimmt keine Feuchtigkeit auf und ist daher eher ungeeignet für Personen die nachts leicht schwitzen. Wählen Sie alternativ eine zusätzliche Auflage, die ein solches schwitzen verhindert und genießen auch Sie alle Vorteile einer Latexmatratze.

Viscoelastische Matratzen sind perfekt geeignet für Leute die gerne im Warmen schlafen. Das Material reagiert auf Körperwärme und passt sich den Körperkonturen ideal an. Diese Matratzen sind nicht für Schlafende gedacht, die gerne in einem kühlen Raum schlafen, da die Matratze sonst nicht Ihre volle Funktion bietet. Erst durch die Körper- und Raumwärme, schmiegt sich der Gedächtnisschaumstoff ideal an und bildet die perfekte Liegefläche. Ihre Wirbelsäule und alle anderen Körperregionen, werden dabei unterstützt und entlastet.

Der Lattenrost bildet zusammen mit der Matratze die perfekte Kombination, um Ihnen eine ruhige und angenehme Nacht zu verschaffen. Lattenroste gibt es in unterschiedlichen Ausführungen die jeweils unterschiedliche Funktionen aufweisen. Das Lattenrost soll den Körper  stützen und zeitgleich die Matratze stabilisieren um Ihre Schlafposition zu unterstützen. Umso mehr Zonen Ihr Lattenrost hat, desto individueller können Sie die Schlafposition einstellen.

Nur das Bettgestell alleine bringt Ihnen keinen Komfort. Erst die richtige Kombination aus Matratze und Lattenrost, sorgt für entspannte Nächte und erholsame Stunden in Ihrem Bett. Lassen Sie sich in unseren Filialen individuell von unserem Fachpersonal beraten. Gerne können Sie Probe liegen und sich von Ihrer neuen Matratze überzeugen lassen.

Besuchen Sie uns in unseren Niederlassungen

In unseren Niederlassungen können Sie jede Matratze Probe liegen. Doch viel wichtiger ist die ausführliche und individuelle Bedarfsanalyse: Schlafen Sie auf dem Bauch, sind Sie Rücken- oder Seitschläfer oder wechseln Sie häufiger die Schlafposition. In unseren Niederlassungen scannen und analysieren wir auf Wunsch Ihre Wirbelsäule und finden für Sie die richtige Matratze und den richtigen Lattenrost.

Hofmeister_und-Huelsta-Matratzen-1024x482

Schlafend verbringt der Mensch einen großen Teil seines Lebens. Legen Sie beim Kauf eines Bettes, nicht nur Wert auf das optisch schöne Gestell, sondern beachten Sie das Innenleben. Die Matratze... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die perfekte Kombination aus Matratze und Lattenrost

Schlafend verbringt der Mensch einen großen Teil seines Lebens. Legen Sie beim Kauf eines Bettes, nicht nur Wert auf das optisch schöne Gestell, sondern beachten Sie das Innenleben. Die Matratze ist der Teil der direkt mit Ihnen in Verbindung steht und sollte somit den höchsten Komfort bieten. Die Funktion der Matratze wird vom passenden Lattenrost ideal unterstützt und bildet ein Duett das Ihnen schöne Träume beschert.

Sie erhalten Matratzen in unterschiedlichen Härtegraden, Zusammensetzungen und mit verschiedenen Bezügen. Der Härtegrad gibt Ihnen an, wie hart oder weich die Matratze ist. Die Angaben unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller, da es keine geregelte Norm gibt. Gehen Sie Grundsätzlich aber von vier unterschiedlichen Härtegraden aus.

H1 = weich
H2 = mittel
H3 = hart
H4 = sehr hart

Der zu Ihnen passende Härtegrad, hängt von drei Faktoren ab. Ihrem Körpergewicht, der Körpergröße und auch von der bevorzugten Schlafposition. Achten Sie auf eine gerade Linie zwischen Ihrem Kopf und dem Steißbein, um Ihrem Körper eine optimale Schlafposition zu bieten. Doppelbetten erhalten Sie mit einer Matratze oder zwei einzelnen. Wir empfehlen bei Doppelbelegung des Bettes auf zwei separate Matratzen zurückzugreifen. Jeder Mensch ist ein Individuum und hat dementsprechend unterschiedliche Bedürfnisse, die auch im Schlaf garantiert werden sollen.

Das Matratzeninnenleben variiert je nach Aufbau. Unterschieden werden dabei Federkernmatratzen, Schaummatratzen, Latexmatratzen und Viscoelastische Matratzen.

Federkernmatratzen sind die wohl beliebtesten Matratzen denen wir vertrauen. Das klassische Modell gibt es in zwei unterschiedlichen Grundvarianten die variiert werden. Bonellfederkernmatratzen bestehen aus einzelnen Federn die an der Unter- und Oberseite miteinander verbunden werden und somit ein festes Konstrukt bilden. Bei Taschenfederkernmatratzen werden kleinere aber dafür mehr Federn verbaut, die in einzelnen Taschen zusammengefügt werden. Aufgefüllt wird der Zwischenraum mit unterschiedlichen Polsterungen, die in der Gesamtkombination den Liegekomfort der Matratze bestimmen. Eine aus Federn bestehende Liegefläche ist sehr atmungsaktiv und versorgt die Matratze kontinuierlich mit Luft. Für Schlafende, die das Problem haben nachts leicht zu schwitzen, eignet sich dieses Modell daher ganz besonders. Federkernmatratzen sind durch Ihre Beschaffenheit nicht für unruhige Schläfer geeignet. Die Federn geben bei Bewegung eine leichte Schwingung ab und federn mit. Mit einem stabilen Lattenrost, wirken Sie dieser Federung entgegen.

Eine gefragte Matratzenart ist die aus Kaltschaum bestehende. Kaltschaum gilt als sehr Anpassungsfähig und schmiegt sich Ihrer Körperform an. Dieses Innenleben eignet sich daher für alle Schlafpositionen, da die natürliche Form der Wirbelsäule dabei unterstützt wird. Achten Sie auf einen geeigneten Härtegrad, um nicht zu tief in die Matratze einzusinken und bestimmten Körperteilen eine stützende Funktion zu bieten.  Der Kaltschaum besteht aus mehreren Matratzenschichten und ist außerdem mit unterschiedlicher Zonenanzahl erhältlich. Die verschiedenen Zonen gewährleisten für jede Körperpartie die individuelle Stützfunktion und garantieren Ihnen so einen angenehmen und erholsamen Schlaf. Schaummatratzen sind durch die fehlende Federung geräuschlos und somit für aktive Schläfer ideal geeignet. Bei unruhigen Nächten, lassen Sie Ihren Partner dennoch schlafen. Für leicht schwitzende Personen sind Schaummatratzen eher ungeeignet, da diese durch die hohe Wärmeisolation einen wärmenden und wohligen Charakter haben.

Allergiker aufgepasst. Eine Latexmatratze ist besonders hygienisch und gibt Milben keine Chance. Latex ist aufgrund der Zusammensetzung für Milben ein unattraktives Gebiet, in dem sie sich kaum aufhalten. Latexmatratzen gewährleisten auch Allergikern eine angenehme Nacht. Das Material  nimmt keine Feuchtigkeit auf und ist daher eher ungeeignet für Personen die nachts leicht schwitzen. Wählen Sie alternativ eine zusätzliche Auflage, die ein solches schwitzen verhindert und genießen auch Sie alle Vorteile einer Latexmatratze.

Viscoelastische Matratzen sind perfekt geeignet für Leute die gerne im Warmen schlafen. Das Material reagiert auf Körperwärme und passt sich den Körperkonturen ideal an. Diese Matratzen sind nicht für Schlafende gedacht, die gerne in einem kühlen Raum schlafen, da die Matratze sonst nicht Ihre volle Funktion bietet. Erst durch die Körper- und Raumwärme, schmiegt sich der Gedächtnisschaumstoff ideal an und bildet die perfekte Liegefläche. Ihre Wirbelsäule und alle anderen Körperregionen, werden dabei unterstützt und entlastet.

Der Lattenrost bildet zusammen mit der Matratze die perfekte Kombination, um Ihnen eine ruhige und angenehme Nacht zu verschaffen. Lattenroste gibt es in unterschiedlichen Ausführungen die jeweils unterschiedliche Funktionen aufweisen. Das Lattenrost soll den Körper  stützen und zeitgleich die Matratze stabilisieren um Ihre Schlafposition zu unterstützen. Umso mehr Zonen Ihr Lattenrost hat, desto individueller können Sie die Schlafposition einstellen.

Nur das Bettgestell alleine bringt Ihnen keinen Komfort. Erst die richtige Kombination aus Matratze und Lattenrost, sorgt für entspannte Nächte und erholsame Stunden in Ihrem Bett. Lassen Sie sich in unseren Filialen individuell von unserem Fachpersonal beraten. Gerne können Sie Probe liegen und sich von Ihrer neuen Matratze überzeugen lassen.

Besuchen Sie uns in unseren Niederlassungen

In unseren Niederlassungen können Sie jede Matratze Probe liegen. Doch viel wichtiger ist die ausführliche und individuelle Bedarfsanalyse: Schlafen Sie auf dem Bauch, sind Sie Rücken- oder Seitschläfer oder wechseln Sie häufiger die Schlafposition. In unseren Niederlassungen scannen und analysieren wir auf Wunsch Ihre Wirbelsäule und finden für Sie die richtige Matratze und den richtigen Lattenrost.

Hofmeister_und-Huelsta-Matratzen-1024x482

Zuletzt angesehen